CD bei Amazon.de kaufen:

 

Bandmitglieder:

Patrick Joseph "Paddy" McAloon, Martin McAloon, Wendy Smith, Mick Salmon/Graham Lant/Neil Conti

Musiker-Info:

Die britische Gitarrenpop-Band Prefab Sprout aus der Grafschaft Durham zählte zu den herausragenden Vertretern einer neuen Pop-Euphorie in den späten 80er Jahren. Neben ähnlich bekannten Bands wie Aztec Camera, Deacon Blue, Icicle Works, so bliebt auch Prefab Sprout der ganz große Chart-Erfolg versagt. Einzig und allein die Single "The King of Rock 'N' Roll" (...hot dog, jumping frog, Albuquerque...), erreichte 1988 eine Top-Ten-Platzierung in den britischen Singles-Charts. Dennoch produzierte die Band um den Songwriter Paddy McAloon einige ausgezeichnete Alben, z.B. "Swoon", "Steve Mc Queen", "From Langley Park to Memphis", "Jordan: The Comeback", oder auch "Andromeda Heights". Viele Musikkriter bezeichnen das Album "Steve McQueen (in den USA unter dem Titel "Two Wheels Good" erschienen)" aus dem Jahre 1985 noch heute als die vielleicht beste Platte der Welt. Während die Band auf ihrem Debütalbum "Swoon" noch ein wenig richtungsloses Ideen-Patchwork betreibt, sind die nachfolgenden, von Thomas Dolby produzierten, Alben "Steve McQueen" und "From Langley Park to Memphis" zeitlose Pop-Meisterwerke. Obwohl man Prefab Sprout zum Indie-Lager dazurechen konnte, schließlich waren sie anfangs bei Keith Armstrongs Independent-Firma Kitchenware Records unter Vertrag, passte die Band weder in die Schublade New Wave noch Rock, noch Mainstream-Pop. Zwar wurzelten viele Songs klar in den Sechzigern, aber Prefab Sprout streiften dabei auch Genres wie Country oder Samba, um daraus einen hochgradig elitär-wirkenden Popzauber zu entfachen. Mit ausgeklügelten Songs voller Eleganz entwickelten Prefab Sprout ihren eigenen intellektuellen Chartpop, mit klugen und komplexen Lyrics und den feinen Gesangslinien von Paddy McAloon, unterstützt durch die engelsgleichen Background- bzw. Zweit-Vocals von Wendy Smith. Zu den bekannteren Prefab Sprout-Singles, um nicht von Hitsingles zu sprechen, gehören ohne Zweifel "Cars and Girls", "When Love Breaks Down", "Appetite", "Looking for Atlantis" oder auch "Cowboy Dreams" (Jimmy Nail). Natürlich kann man Prefab Sprout vorwerfen, daß ihnen zu schnell der Rock'n'Roll abhanden kam, so daß mit den zeitlosen Pop-Sahnestückchen auch schnell der Wiedererkennungswert und die Eigenständigkeit auf der Strecke blieb.

 

News & Trivia:

Für ihr Album "Jordan: The Comeback" waren Prefab Sprout im Jahre 1990 sogar für einen "Best Album"-Brit-Award nominiert, wurden aber von George Michaels "Listen Without Prejudice" in die Schranken verwiesen.