CD bei Amazon.de kaufen:

 

Bandmitglieder:

Stephen Malkmus, Scott Kannberg, Mark Ibold, Bob Nastanovich, Gary Young/Steve West

Musiker-Info:

Zu wenige Bands hören rechtzeitig auf, was man allerdings von der US-Indie-Band Pavement nicht behaupten kann. Pavement wurde Ende der 1980er Jahre von Stephen Malkmus und Scott Kannberg gegründet, wobei das erste Album "Slanted and Enchanted" erst 1991 erschien. Pavement waren zu jener Zeit die populärsten Vertreter der sogenannten Lo-Fi-Bewegung. Im Verlauf der 1990er kam der rohe Pavement-Sound dann vor allem in Europa gut an, quasi als Gegenpol zum damaligen Britpop-Bombast. Besonders durch das zweite Album "Crooked Rain, Crooked Rain" aus dem Jahre 1994 wurden Pavement dann zu wahren Indie-Lieblingen. Ein Song wie "Cut Your Hair" würde heute wahrscheinlich niemanden mehr sonderlich interessieren, aber durch die damalige MTV-Rotation wurde der Song "Cut Your Hair" zum Indie-Hit. Während ihres 10-jährigen Bestehens prägten Pavement mit ihrem verzerrten Gitarrenfeedback, ihrer Originalität und dem Einfallsreichtum im Songwriting, gepaart mit dem schrägen,lakonischen Gesang von Stephen Malkmus die Low-Fidelity-Szene. Trotzdem haben Pavement nie großartig viele Alben verkauft, und auch die meisten Singles waren nur mäßige Radio-Hits. Größere Bekanntheit erlangten vor allem die Songs "Cut Your Hair", "Range Life", "Shady Lane" oder "Carrot Rope". Pavement hätten, in der Rückschau, eine viel populärere, und für die Indie-Szene eine noch wichtigere Band sein können. Doch Mastermind Stephen Malkmus merkte rechtzeitig, daß es seiner Band in den letzten Jahren (1997-1999) des Pavement-Bestehens etwas an größeren Ambitionen mangelte. Schließlich hatten Pavement immer ihr eigenes Ding durchgezogen und waren nie Teil eines musikalischen Trends gewesen, auch wenn man ihnen oftmals eine klangliche Nähe zu The Fall, den Pixies, Beck oder auch Sonic Youth nachsagte. Vielmehr war das ausgefallene Songwriting von Stephen Malkmus stilprägend, welches aber schon seit dem Album "Brighten The Corners", etwas in Richtung Indie-Pop-Beliebigkeit abdriftete. Insgesamt darf man aber auch heute noch die Band Pavement als eine der einflußreichsten und typischsten US-Underground-Bands bezeichnen, da die Band viele kommerziell richtige Entscheidungen getroffen hat. Sie hatten zur richtigen Zeit den richtigen Sound und waren bei den richtigen Plattenfirmen (Big Cat/Domino) und die letzten beiden Alben "Brighten the Corners" und "Terror Twilight" haben sich mit am besten verkauft. Sogar die Single-Auskopplungen "Stereo" und "Shady Lane" hielten sich noch wochenlang in den britischen Independent-Charts, bevor die Band ihre Auflösung bekannt gab. Pavement haben es geschafft, auf dem kommerziellen Karriere-Höhepunkt abzutreten...

 

News & Trivia:

Nach der Auflösung von Pavement begann Stephen Malkmus eine erfolgreiche Solo-Karriere. Auch Scott Kannberg konnte mit seiner neuen Band Preston School Of Industry und dem Album "All This Sounds Gas" auf sich aufmerksam machen. Mark Ibold ist seit 2006 Bandmitglied bei den Indie-Legenden von Sonic Youth. Im Jahre 2010 gab es eine Reunion-Tour, mit Live-Auftritten beim Roskilde-Festival, oder auch auf dem Pitchfork Music Festival.