CD bei Amazon.de kaufen:

 

Bandmitglieder:

Vincent Clarke, Andy Bell

 

Kurzinfo:

Erasure sind ein britisches Synthie-Pop-Duo, bestehend aus Sänger Andy Bell und Keyboarder Vincent Clarke. Erasure wurden 1985 gegründet, nachdem Vince Clarke sein erfolgreiches Projekt "Yazoo" (mit Alison "Alf" Moyet) beendet hatte. Clarke, der Keyboarder, Sequenzer-Wizard und treibende Kraft hinter Erasure, hatte bereits im Jahre 1981 die Band "Depeche Mode" verlassen, bei der er ebenfalls Gründungsmitglied und Hauptsongwriter war.

Obwohl das erste Erasure-Album 1985/86 nur relativ wenig Aufmerksamkeit erregte, existiert die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Bell und Clarke mittlerweile seit 30 Jahren, womit wahrscheinlich nur wenige gerechnet haben. Erasure sind vornehmlich für ihre Up-Tempo-Synthie-Hits bekannt und haben mittlerweile weit mehr als 25 Millionen Tonträger verkauft.

Bandinfo:

Als Gründungsmitglied von Depeche Mode, schrieb Vincent Clarke, der heutige Kopf hinter dem Synthpop-Duo Erasure, die ersten Singles "Just can't get enough" und "New Life", und war ebenso der Hauptsongwriter des Depeche Mode Debütalbums "Speak & Spell" von 1981. Noch bevor das Album die Plattenläden erreichte, hatte Vincent Clarke bereits seinen Abgang geplant. Als nächstes gründete er das ebenfalls kurzlebige Synthie-Duo Yazoo, das so erfolgreiche Songs wie "Only You" und "Don't go" hervorbrachte. Nach kleineren Projekten wie "The Assembly" mit Feargal Sharkey (Undertones) und einer Zusammenarbeit mit Paul Quinn (Bourgie Bourgie), setzte Clarke auf der Suche nach einem Sänger eine Anzeige in den Melody Maker. Andy Bell reagierte auf diese Anzeige und der Rest ist Musikgeschichte, obwohl sich 1985 nicht sofort der Erfolg einstellte.

Das erste Album "Wonderland" darf man getrost als Flop bezeichnen, den eigentlich war Vincent Clarke zu diesem Zeitpunkt bereits sehr erfolgsverwöhnt. Der Erfolg kam dann im Jahr 1987 mit der Veröffentlichung der Single "Sometimes", die bis auf Platz zwei der britischen Charts kletterte, was sich auch auf den Erfolg ihres zweiten Albums, "The Circus" auswirkte. Sowohl "The Circus" und das Nachfolge-Album der Synthiepopper "The Innocents" erreichte Platin-Verkäufe in Großbritannien. Den weitaus größten Erfolg hatten Erasure aber 1992 mit der "Abba-esque"-EP, und den darauf befindlichen Coverversionen von vier Abba Songs. Damit hatte die Band ihren kommerziellen Höhepunkt erreicht. Und auch wenn Erasure seit Jahren kleinere Brötchen backen, veröffentlichen sie regelmäßig neue Alben und haben im Laufe ihrer Popkarriere eine erstaunliche Liste von Hit-Singles in ihrem Backcatalogue wie "Oh L'amour", "Sometimes", "Victim of Love", "Chains of Love", "A Little Respect", "Blue Savannah" oder auch "Always".

News & Trivia:

Im Videoclip zu "A Little Respect" (2:50) sieht man Andy Bell und Vince Clarke wie sie das Lautsprecher/Megaphon-Symbol von Music For The Masses mit Spraydosen übersprühen. Ein kleiner Seitenhieb von Vince an seine Ex-Kollegen von Depeche Mode.